Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Alpenstädte und Unternehmen machen Klima

25.03.2014

Bürgermeister, grosse und kleine Firmen, Klimabeauftrage und NGOs diskutierten Ende Januar 2014 in Brig-Glis über neue Ansätze im Klimaschutz. Das alpenweite Projekt Alpstar bot Anstösse dazu. Jetzt gibt es Interviews mit Experten und Teilnehmern zum Nachhören.

Wie bringen Unternehmen und Kommunen ihre Mitarbeiter bzw. Bürger dazu, das Auto einmal stehen zu lassen und mit dem Rad oder Bus in die Arbeit zu fahren? Am 31. Januar 2014 wurde unter anderem dazu in der Alpenstadt des Jahres Brig-Glis beim Workshop «Klimawandel als Impuls für die Wirtschaft: Wege zur klimaneutralen Stadt» diskutiert. So stellte Daniel Öhry – Mobilitätsmanager im Hauptsitz der Hilti Aktiengesellschaft in Schaan/LI – vor, wie der Konzern über das Alpstar-Projekt seine Mitarbeiter mit Duschen, Wettbewerben und Informationskampagnen zum Umsteigen auf Rad und öffentlichen Verkehr bewegt.

Aus dem Alpstar-Projekt entstanden ist auch die Plattform «Wirtschaft MOBIL», ein Zusammenschluss von privaten und öffentlichen Arbeitgebern in Vorarlberg mit dem Ziel, die Mobilität mit dem Rad zu fördern. Martin Reis, Experte für Mobilität und energieeffiziente Gemeinden im Vorarlberger Energieinstitut, erzählte, wie Unternehmen voneinander lernen, Kosten senken und Lebensqualität erhöhen.
Alpstar ist ein alpenweites Projekt, das mit Massnahmen in verschiedenen Regionen zeigen will, wie die Alpen klimaneutral werden können. Der Verein «Alpenstadt des Jahres» ist einer der Partner. Alpstar wird vom EU-Alpenraumprogramm kofinanziert und läuft noch bis Juni 2014.

Interviews, Bilder und Präsentationen aus dem Workshop und Informationen zu weiteren Beispielen finden Sie unter www.alpenstaedte.org/de/projekte/alpstar .

Chamonix GapChambéryBrig-GlisSondrioSonthofenHerisauTrentoBozenBad ReichenhallBad AusseeBellunoVillachMariborIdrija Annecy Lecco Tolmezzo Tolmin karte_alpen.png

 

 

 

 
Benutzerspezifische Werkzeuge